Kindermusical in der VS Allerheiligen

Kindermusical in der VS Allerheiligen

Ein musikalischer Pinguin auf Reisen in der VS Allerheiligen.

20.03.2012 (AA)

Gemeinsam mit Bezirksschulinspektor Wolfgang Haslwanter und Dr. Karin Zangerl (Amt für Familie, Bildung und Gesellschaft) folgte Vizebürgermeister Christoph Kaufmann am 20. März der Einladung in die Volksschule Allerheiligen. Die Kinder der 3a- und 4a-Klasse luden zur Vorführung des Kindermusicals „Tim Pinguin auf Reisen“.

„Wir feiern heuer das 10-jährige Bestehen als Musikvolksschule“, freute sich Direktor OSR Bernhard Bramböck: „Anlässlich dieses Jubiläums studierten zwei Schulklassen mit ihren Lehrerinnen das Kindermusical ein“.
Die Vorbereitungen, die von den Lehrerinnen Claudia Ringler-Wegscheider und Gisela Schrom geleitet wurden, dauerten ein halbes Jahr. In dieser Zeit hieß es für DarstellerInnen und Lehrerinnen viel üben, musizieren und proben.
Alle anwesenden SchülerInnen, Eltern und Ehrengäste waren sich bei der Aufführung einig, dass sich diese viele Arbeit ausgezahlt hat. „Ich bin wirklich überrascht wie schwungvoll, fröhlich und vor allem professionell die Vorführung des Kindermusicals war“, staunte Vizebürgermeister Kaufmann: „Als Zuseher spürt man die Begeisterung und den Spaß der Kinder am Musizieren, Singen und an der Bewegung“.

Ein Pinguin auf dem Weg nach Hawaii
Mit Musik, Gesang, tollen Kostümen und einem bunten Bühnenbild erzählten die VolksschülerInnen von Tim Pinguin, der sich in seiner Heimat, dem Südpol, nicht wohlfühlt. Aus diesem Grund macht er sich auf die weite Reise nach Hawaii, wo er Wärme, Freude und Farben findet, mit denen er schließlich wieder in seine Heimat zurückkehrt.
Sie haben 2 Möglichkeiten, anderen diesen Artikel weiterzuempfehlen.
1. Diesen Link kopieren und in eine E-Mail einfügen.
2. Den Link zum Artikel direkt über das www.innsbruckinformiert.at Formular versenden.
Formular abschicken

Suche nach Datum
Weitere Artikel
Oktober 2014